Dietz-Weg

Der Glasermeister wurde 1854 geboren, aus seiner Markierungstätigkeit bei dem Aschaffenburger Verein der Spessartfreunde 1880 wuchs er in die Markierungstätigkeit des Spessartbundes hinein. Als Spessartwegewart schlug er 1925 eine Neuordnung des Wegenetzes vor. Unter Sirenengeheule wurde der am 15. Jan. 1945 verstorbene 91-jährige Junggeselle beigesetzt.

Der Weg wird im Rahmen der Neumarkierung im Landkreis Aschaffenburg neu konzipiert, führt sicherlich aber weiterhin zum Höhnleinturm auf dem Stengerts zwischen den Aschaffenburger Ortsteilen Schweinheim und Gailbach.