Braun-Weg

Josef Braun war von 1970 - 91 Vorsitzender des Spessartbundes und wurde anschließend zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Beruflich war er als Forstdirektor bis zu seiner Pensionierung 1982 in Aschaffenburg tätig. Er war nach der damaligen Neuordnung der Bayerischen Staatsforsten mit der Leitung des Aschaffenburger Forstamtes betraut.

Am 3. März 2006 verstarb er im Alter von 89 Jahren. In seine Amtszeit fielen viele Neugründungen von Spessartbund-Ortsgruppen.

Dieser Weg wurde am 5. Nov. 1999 - also noch zu Lebzeiten - vom Aschaffenburger Landrat Herrn Roland Eller am Wanderheim in Waldaschaff der Öffentlichkeit übergeben. Er führt, am Bhf in Laufach beginnend (auch mit Start und Ziel im Ortszentrum Laufach markiert) über Waldaschaff, die Hohe Warte, Neuhammer, Geishöhe mit dem Ludwig-Keller-Turm des Spessartbundes zum Bahnhof nach Fechenbach und ist ca. 38 km lang. Bei dieser reizvollen Tour gilt es je 1260 m Steigung und Gefälle zu bewältigen. Diese Höhenmeter erfordern vom Wanderer eine gewisse Kondition.